Tag 041: Kep & Koh Tonsai

Der heutige Tag began ruhiger als der gestrige. Aufstehen, an den Strand gehen, auf das Meer rausschauen und den eigenen Gedanken nachhängen- ein guter Anfang!

Später haben wir uns dann wieder einen Motorroller gemietet und sind losgezogen. Solche Motorroller werden immer mit fast leerem Tank vermietet (wie auch z.B. in Vietnam), so das zu allererst ein wenig Tanken angesagt war.

Roller tanken

Roller tanken

Unser erstes Ziel dann war der „Kep National Park“. Es gab spektakuläre Aussichten auf den Urwald.

Kep National Park

Kep National Park

Dann ging es an der Küste weiter, die hier wirklich berauschend ist. In einem kleinen Boot sind wir schließlich nach Koh Tonsai („Rabit Island“) übergesetzt und waren ziemlich angetan von dem Strand als wir auf der Insel landeten.

Koh Tonsai

Koh Tonsai

Aber wir wären nicht wir, wenn wir nicht zunächst die Insel erkundet hätten. Koh Tonsai ist recht klein und kann auf einem Trampelpfad umrundet werden (ca. 6,5 km). Der Weg führt dabei über menschenleere Strände und durch dichtes Unterholz. An solchen Stellen war es teilweise sogar recht schwer ihm zu folgen. Als wir die Runde abgeschlossen hatten, haben wir in einem Strandrestaurant gegessen und die Seele baumeln lassen.

Morgen geht es weiter nach Sihanoukville ca. 90 km Richtung Westen.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: