Tag 055: Fähre nach Penang

Nachdem wir ausgeschlafen hatten und nach einem schönen Frühstück mit Seeblick haben wir dem Wahrzeichen von Langkawi einen Besuch abgestattet: der riesigen Seeadlerstatue am Hafen.

Seeadlerstatue

Seeadlerstatue

Die Spannweite der Flügel betrug über 12 Meter! Gestern hatten wir einen Seeadler in den Lüften gesehen und auf der Insel gibt es sogar eine Fütterungs- und Pflegestation für die Vögel.

Nachdem wir anschließend die Scooter abgeben hatten sind wir zurück zum Hotel gelaufen und haben dort unsere Zeit verbracht, bis uns gegen 13:30 Uhr ein Taxi zum Hafen gebracht hat.

Die Wartehalle, in denen Menschen für alle möglichen Fähren warteten war laut und regelmäßig wurden ziemlich unverständliche Durchsagen (auch auf Englisch) gemacht.

Wartehalle der Fähren

Wartehalle der Fähren

Unsere Fähre (Wieder eine High-Speed-Fähre mit 45 km/h) schien überbucht gewesen zu sein, so das eine zweite Fähre eingesetzt wurde, was das Chaos nur steigerte. Irgendwann sind wir dann eingestiegen und gegen 15:00 ging es los. Die Fähre machte auf einer so kleinen Insel („Pulau Payar“) einen Zwischenstopp, das wir uns fragten warum so eine Mimiinsel überhaupt einen Anleger (wenn auch nur einen schwimmenden) hatte, der gerade groß genug war. Vielleicht nur wegen den Tauchern, von denen auch unsere Fähre einige aufnahm?! Als Unterhaltung lief übrigens ein Film mit der Killerpuppe „Chucky“ und direkt davor saß eine Familie mit kleinen Kindern 🙂

Die Insel Penang liegt ca. 100 km entfernt südlich von Langkawi und wir kamen um 17:45 Uhr am Hafen an. Die größte Stadt auf der Insel heißt Georgetown und liegt im Osten. Die Stadt hat eine überrascht hohe Skyline mit vielen Wolkenkratzern. Über die berühmte „Penang Bridge“ (13,5 km lang!) ist die Insel mit dem Festland verbunden. 

Unser Hotel iwar das „Guest Inn Muntri“ im Stadtteil „Little India“. Unser Zimmer hat kein Fenster, eine Klimaanlage und Badezimmer auf dem Gang. Und ja, wir haben es getan: wir haben uns in einer Ritschka herum fahren lassen und waren zum Abschluss vegetarisch indisch Essen.

Über die ganze Stadt sind solche kleinen Kunstwerke verstreut.

3D-Art

3D-Art

Penang ist der zweite Ort, den wir uns in Malaysia anschauen und ich muss sagen: das Land ist der Hammer! Mal sehen was wir hier noch erleben werden…

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: