Tag 059: Cameron Highlands- Welcome to the Jungle

Als allererstes sind wir heute morgen in ein anderes Hotel umgezogen. Das „Arundina“ war nur unwesentlich teuerer, dafür hatten wir jedoch ein richtiges Hotelzimmer mit einem echten Fenster, einem echten Bett und eigenem Badezimmer. Wir hatten die Entscheidung schon gestern Abend getroffen und sind froh, da Ursula nur halb sitzend mit möglichst großem Abstand zur Matratze (massiv Milben?) schlafen konnte, da Ihr ansonsten die Luft weg blieb. Das „Camillia Budget Inn“ ist definitiv nicht zu empfehlen!

Nach dem Umzug sind wir im Dschungel gewandert. Eine schöne, aber dank der Steigungen auch eine recht schweißtreibende Angelegenheit. Manchmal war der Pfad so breit wie auf dem folgenden Foto, manchmal nur wenige Zentimeter.

Dschungelpfad

Dschungelpfad

Etwas frustrierend war, das die Pfade obwohl auf den Karten anders dargestellt, zum Teil Sackgassen waren. Zumindestens war kein weiteres Vorankommen möglich. So mussten wir nach 3200 Metern und 220 Höhenmetern schlicht umkehren.

Allerdings boten die Stellen die wir erreichen konnten, eine tolle Aussicht.

Dschungel in den Cameron Highlands

Dschungel in den Cameron Highlands

Insgesamt sind wir 15,3 km gelaufen. Mit dem Wetter hatten wir dabei Glück. Es hat nicht geregnet und die Temperaturen überschritten die 25 Grad nicht.

Haus im Tudorstil

Haus im Tudorstil

Abends saßen wir noch im Garten des Hotels, haben dem Wald hinter uns und dem fernen Muezzzin gelauscht und diesen Post geschrieben. 

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: