Tag 069: Legoland und Waterpark 2

Heute haben wir fast nichts anderes gemacht als gestern schon. Fast! Da das Legoland Hotel unterschiedlich gestaltete Zimmer hat, wollten wir auch die Variante „Pirate themed“ ausprobieren und haben das Zimmer gewechselt.

Piraten!

Piraten!

Auch in diesem Raum gab es einen Tresor mit einer Zahlenkombination welche durch leichte, Kinder taugliche Fragen herauszufinden war. Aber auch diesmal: unlösbar für uns. Der Grund: die Fragen waren nach dem Motto „Zähle alle Schwerter auf dem Boden“ und nachdem wir die Lösung erfragt haben war klar, das nur bestimmte Schwerter gemeint waren. Das stelle ich mir bei einem Vater mit Kindern lustig vor 😉

Piratenmütze im Badezimmer

Piratenmütze im Badezimmer

Und dieses Zimmer hat aus der 5. Etage einen hervorragenden Blick über den Themenpark.

Legoland Malaysia

Legoland Malaysia

Der Park war heute sogar noch leerer als er gestern schon war. Schlange standen wir praktisch garnicht- sehr angenehm.

Später haben wir eine Schnellkurs im Roboter programmieren gemacht (Lego bietet dafür die Produktlinie „Mindstorms“ an). Es galt durch Programmierung (Drag&Drop) einen Roboter bestimmte Wege abfahren zu lassen. Und obwohl unser Roboter recht Rad lahm war (er zog stark nach links) haben wir uns ganz gut geschlagen. Ich denke Programmieren ist mein Ding. Vielleicht sollte ich es mal beruflich damit versuchen? 🙂

Am späten Nachmittag waren wir dann im Wasserpark und haben uns abgekühlt. Allerdings wohl nur, weil wir eh schon Tickets hatten. So richtig dolle war der eigentlich nicht. Da im Waterpark (einem Schwimmbad!) fotografieren strengstens verboten war, haben wir von der Achterbahn nebenan ein par Schnappschüsse gemacht 

Waterpark

Waterpark

Abends gab es noch eine Parade („Brick Parade“) mit Lego Figuren. Leider war das aber die armseligste Parade die wir jemals gesehen haben. 

Brick Parade

Brick Parade

Kurz vor Toresschluss um 19:00 Uhr sind wir nochmal durch das Miniland spaziert. Bei genauerer Betrachtung fiel auf, das die Modelle schlecht gewartet waren. Abgebrochene, umgestürzte oder nicht funktionierende Teile gab es überall 😦

Trotzdem haben wir den Park mit wirklich schwerem Herzen verlassen. Morgen wird es dann Richtung Singapore weitergehen, das fast nur noch einen Steinwurf entfernt ist.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: