Tag 095: Auf nach Australien

Auch dieser Morgen begann verregnet, auch wenn es dann recht früh wieder aufhörte. Schließlich war die Luft nur noch heiß und die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch.

Der „Ngurah Rai“ Flughafen der Inselhauptstadt Denpasar war groß, modern und unverschämt! Pro Passagier wurde eine „Service Charge“ von 150.000 Rp (ca. 10 Euro) kassiert. Für rein gar nichts; außer einem lahmen Internetzugang.

Ngurah Rai

Ngurah Rai

Zudem wirkte der Flughafen wegen der Umbauarbeiten recht unfertig, obwohl er schon seit 1931 existiert.

Flug QZ8424 mit einem Airbus A320-200 startete um 14:45 Uhr und wir erreichten Darwin ohne größere Zwischenfälle um 18:50 Uhr. Der Flug war nicht ausgebucht, so dass das Platzangebot sehr angenehm war. Ursula muste zwar anfangs kurz ihre Tüte benutzen, aber nur weil der Typ neben ihr damit angefangen hat.

Die „Australian Immigration“ hat sich sehr für unsere Reisegeschichte interessiert. Allerdings nicht nur von uns, auch von allen anderen Passagieren. Nach Down Under kommt wohl nicht jeder; wir jedenfalls waren drin 🙂

Mit einem Taxi ging es dann zu unserem Motel, dem „The Leprechaun Resort„. Toller Name für ein einfaches, wenn auch sehr freundliches Motel. Um uns die Beine ein wenig zu vertreten, sind wir die knappen 15 Minuten zu dem Verleiher gelaufen, wo wir morgen unseren Campervan übernehmen werden.

Unser erstes Fazit: hier ist es richtig heiß (ca. 30 Grad nach Sonnenuntergang), feucht und recht teuer. Aber Ursula grinste die ganze Zeit- und hat sogar ein paar Freudentränen vergossen.

Wir haben nun 8,5 Stunden zeitlichen Vorsprung zu unser Heimat und waren knapp 13.317 km entfernt.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: