Tag 119: Sydney

Wir sind heute morgen mit der Bahnlinie „T4“ nach „Central“ gefahren, die nur ein paar Stationen von unserer Zugstation „Rocksdale“ entfernt war. Als wir in der City ankamen, haben wir uns, genau wie in Canberra, wieder in einen „Hop on, Hop off“-Bus gesetzt und uns so einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten verschafft.

Nach einer, recht nervenden weil durch den Verkehr recht zähen, Runde haben wir uns entschieden zwei der Sehenswürdigkeiten zu besuchen: das „Opera House“ und die „Habour Bridge“.

Sydney Opera House

Sydney Opera House

Im „Sydney Opera House“ haben wir eine Führung mitgemacht und z.B. erfahren, das es eigentlich aus  insgesamt fünf Theatern und Konzertsälen bestand. Der größte Saal beherbergte die größte mechanische Orgel der Welt und Arnold Schwarzenegger hatte dort einen wichtigen Wettkampf als Bodybuilder gewonnen.

Great Concert Hall

Great Concert Hall

Die „Sydney Harbour Bridge“ haben wir anschliesend bestiegen („Bridge Climb“). Das heißt wir sind an der Stahlkonstruktion hoch gelaufen. Seit 1998 ist dies in geführten Touren möglich und die Brücke bis zum höchsten Punkt in der Mitte zu besteigen und die Aussicht zu genießen. Leider haben wir hiervon keine Fotos, das das Mitnehmen von Dingen wie einer Kamera aus Sicherheitsgründen nicht gestattet war.

Sydney Harbour Bridge

Sydney Harbour Bridge

Ein phantastisches und einmaliges Erlebnis! Dank der Erklärungen unseres Brückenführeres Phil (via Funk) haben wir die Stadt aus knapp 150 Metern Höhe mit ganz anderen Augen gesehen. Außerdem wurde erklärt, wann und wie die Brücke gebaut wurde.

Besonders Ursula war von dem Tag hin und weg, auch wenn wir nicht ganz so viele Fotos gemacht haben, wie wir es uns gewünscht hatten- das Wetter war dafür auch wieder zu schlecht. Einer der erinnerungswürdigsten Tag der Reise.

Obwohl wir uns keinesfalls beschweren konnten. Geregnet hat es eigentlich nur heftig, als wir in der Opera waren und als wir beim Abstieg von der Brücke waren. Letzteres war definitiv ein Erlebnis und wie wir oft in Asien gehört haben „That’s part of the fun“.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: