Tag 148: Huka Falls & Lake Taupo

Heute sind wir nach unserem Frühstück in Richtung der Stadt „Taupo“ aufgebrochen, in dessen Nähe die „Huka Falls“ liegen, bei denen der Waikato River spektakulär, jedoch nicht sehr tief stürzte.

Huka Falls

Huka Falls

Wir sind an dem Fluss einen längeren, anspruchsvollen Track gelaufen (8,5 km) und haben uns mal wieder mit Geocaching versucht- heute nur mit durchwachsenem Erfolg. Wir hatten definitiv nicht genügend Kleidung zum wechseln dabei, um uns bei der Suche im feuchten Wald richtig dreckig zu machen.

Erschöpft sind wir nach den gelaufenen Kilometern weiter gefahren. Wir passierten den Lake Taupo, dem größten See der Nordinsel und fuhren zum Tongariro-Nationalpark.

Fernblick auf Lake Taupo

Fernblick auf Lake Taupo

Neuseeland war wirklich sehr schön, nur stieg an so vielen Stellen heißer Dampf aus dem Boden, das wir fast fürchteten ein großes Loch könnte sich auftun und uns verschlucken. Und solche „Sinkholes“ gab es in der Tat ab und an in dieser Gegend. Meist waren dann ein Waldstück, ein paar Autos oder ein Haus in der Tiefe verschwunden. Zum Glück passierte das extrem selten 🙂

Neuseeland im Winter

Neuseeland im Herbst

Im Tongariro-Park gab es eine kleine Ortschaft mit dem Namen „National Park Village“ in der es einen Backpacker gab namens „National Park Backpackers„- sehr einfallsreich. Der Backpacker war ein zweistöckiges Holzhaus mit eigener Indoor-Kletterhalle. Wollte man ins Zimmer musste man durch die Halle. Kletterte gerade jemand oberhalb der Tür, hieß es warten oder mit Karacho unten durch. Und noch eine Eigenart hatte das Hostel- die Betten. Unser Doppelbett war so weich, das man es auch als Trampolin hätte benutzen können. Also haben wir kurzerhand das Bett zur Seite geschoben und die Matraze auf den Boden gelegt. schon war das Problem gelöst. -:)

Bis dato hatten wir noch keinen Kiwi gesehen, aber ein entsprechendes Warnschild stand heute am Wegesrand.

Typisch Neuseeland

Typisch Neuseeland

Das Wetter war heute größtenteils verhangen, aber trocken. Nur abends fing es an zu regnen. Die Temperatur lag bei zirka 14 Grad.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: