Tag 017: Budapest

Obwohl es heute die halbe Nacht und leider auch wieder am Morgen geregnet hatte, haben wir uns nicht von einer Tour durch Budapest abhalten lassen.

Wir haben uns mal wieder für einen Hop on, Hop off-Bus entschieden. Im Nachhinein eine gute Entscheidung, denn bis zum Mittag hin hat es weiter geregnet. Erst ab Mittag wurde es trocken und später sogar sonnig.

Auf diese Weise haben wir u.a. die Zitadelle gesehen, das Parlament, die Buda-Burg, den Heldenplatz, die Fischer Bastei und viele andere Sehenswürdigkeiten.

Parlament

Parlament

Das Parlament ist das große Gebäude mit der Kuppelspitze (96 m hoch) auf der anderen Seite der Donau. 

Heldenplatz

Heldenplatz

Bei diesem Museum fand ich das Dach faszinierend. Es war zwar nicht das einzige Gebäude mit derartigem Dach in der Stadt , aber die Kuppel machte es noch interessanter.

Museum mit Kuppeldach

Museum mit Kuppeldach

Und wohl das Wahrzeichen der Stadt, die Fischer Bastei.

Fischer Bastei

Fischer Bastei

Es war ein Tag an dem wir sehr viel gesehen haben. Budapest war eine unheimlich vielfältige und interessante Stadt, die auf jeden Fall einen Besuch wert war, auch wenn wir sonst nicht von großen Städten angetan waren.

Ich freute mich, das es morgen weiter Richtung Osten ging!

Das Fußball-WM Halbfinale Niederlande vs. Argentinien schauten wir wieder in dem kleinen Restaurant auf unserem Campingplatz. Zuvor gab es noch Live-Musik auf zwei Gitarren. Und das richtig gut!

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: