Tag 040: Derinkuyu Yeralti Sehri/ Ihlara Vadisi Örenyeri

Heute ging es endlich weiter. Monster sprang ohne Probleme an und auch die Kühlung arbeitete trotz über 40 Grad ohne Probleme. So machte das Reisen wieder richtig Spaß.

Wir sind nach „Derinkuyu Yeralti Sehri“, einer 4000 Jahre alten Stadt gefahren, die komplett unterirdisch lag. In einer Kombination aus natürlichen Höhlen und gegrabenen Tunneln haben dort die Menschen gelebt und Schutz vor Hitze und Kälte gesucht. Außerdem  war die Tarnung gegen Feinde nicht zu unterschätzen.

Underground City

Underground City 


Underground City

Underground City


Underground City

Underground City

Die Gänge waren zum Teil lang und eng. Und eine interessante Erfahrung, wenn eine ganze Reisegruppe Chinesen in entgegengesetzter Richtung uns entgegen kam. Oder wenn jemand an der Sicherung für die Beleuchtung spielte.

Dann ging es weiter in die unheimlich schöne Schlucht mit dem Namen „Ihlara Vadisi Örenyeri“. Über 360 stufen konnte man hier auf den Grund der Schlucht gelangen. Leider mußte man diese auf dem Heimweg auch wieder erklimmen ;-(

Ihlara-Schlucht

Ihlara-Schlucht


Ihlara-Schlucht

Ihlara-Schlucht


Ihlara-Schlucht

Ihlara-Schlucht


Ihlara-Schlucht

Ihlara-Schlucht

Auf dem Weg weiter haben eines, der noch heute in dieser Gegend Anatoliens üblichen, Transportmittel am Straßenrand stehen sehen.

Esel

Esel

Die Besitzerin hat sich richtig gefreut, das wir ein Photo gemacht haben. Insgesamt waren die Menschen hier sehr nett. Oft wurde uns gewunken wenn wir vorbeifuhren. Sogar Polizeibeamte machten da keine Ausnähme.

Wir fuhren bis Beyşehir und haben uns dort bei „Ada Camping“ untergestellt. Eigentlich wollten wir nicht so lange fahren, aber die Alternative auf dem Weg war so übel, das wir gleich weiter gefahren sind. Hier haben wir zu Abend gegessen und sind früh schlafen gegangen.

Das Wetter war heute richtig heiß. Nur abends wurde es zum Glück kühl und windig- eine sehr angenehme Abwechslung.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: