Tag 069: Kirche des Heiligen Andreas

Nach Patra im Nordwesten der peloponnesischen Halbinsel setzen wir heute unseren Weg fort. Die Stadt stellte das Bindeglied zum griechischen Festland dar und beherbergte die größte Kirche im Balkangebiet und eine der Größten in Europa.

Zunächst fiel uns jedoch auch, das wir quasi überall angebettelt wurden. Beim einkaufen (Lidl), vor dem Geldautomaten und vor der Kirche. Das war uns bis dato in Griechenland noch nicht passiert und keine der Gestalten sah sonderlich griechisch aus.

Die Kirche des Heiligen Andreas (Saint Andrew’s Chruch) lag direkt im südlichen Teil der Innenstadt.

Kirche des Heiligen Andreas

Kirche des Heiligen Andreas

Diese orthodoxe Kirche war, wie eigentlich alle Kirchen dieser Konfession, im Innenraum reichlich und bunt geschmückt.

Kandelaber

Kandelaber

Dann ging es über die riesige (und einzige Brücke) rüber auf das Festland.

Brücke zum Festland

Brücke zum Festland

Die 3-minütige Fahrt hat unverschämte 13,30€ gekostet! Weiter fuhren wir an der Küste des ionischen Meeres entlang bis wir an eine kleine Insel kamen,  die über eine kleine Brücke erreichbar war.

Auf die Insel

Auf die Insel

Nach den Müllbergen zu urteilen, die wir auf diesem idyllischen Eiland gefunden haben, wurden in einer kleinen Kapelle Trauungen abgehalten.

Kapelle

Kapelle

Kein Wunder bei dieser Kulisse.

Ionisches Meer

Ionisches Meer

Unseren heutigen Stopp haben wir auf einem Campingplatz mit dem hochtrabenden Namen „Camping Village Kalamitsi Beach“ in Prevesa eingelegt. Der Platz war schön schattig, hatte aber eine Internetverbindung, die wohl von der Geschwindigkeit her noch mit einem Modem betrieben wurde.

Wir nutzten den Nachmittag und frühen Abend für den Pool und für Recherche einiger offener Punkt über Albanien. Wenn alles nach Plan verlief, war dies nämlich unser letzter Tag in Griechenland. Albanien rief…

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: