Tag 084+085: Mit Fastfood durch die Nacht

Der Abend und die Nacht waren recht laut. Eine Hochzeitsfeier, der Muezin der naheliegenden Moschee, der nahe Flughafen und die beiden Straßen zwischen denen der Campingplatz liegt,  hatten ganze Arbeit geleistet.

Wir wollten eigentlich ein paar Tage an der Adria südlich von Split verbringen- noch ein wenig Sonne tanken. Doch als wir vor Ort waren, waren alle schönen Standplätze auf den Campingplätzen belegt. Zu einer Notlösung konnten wir uns nicht durchringen, sodass wir auf eine richtig verrückte Idee verfielen. Wir hatten von einem schönen Campingplatz in der Nähe von Esparron-de-Verdon in Südfrankreich gehört. Die Idee eines Tapetenwechsel gefiel uns und so fuhren wir los.

Wir passierten Slowenien, Italien und Frankreich.

In Slowenien hielten wir an um unsere restlichen HRK zu vertanken und bei McDonalds ein wenig Proviant zu erwerben. Mit vollen Tanks und fastfood fuhren wir durch die Nacht.

In Italien, genauer in der Nähe von Verona, hielten wir für ein paar Stunde auf einer Raststätte um ein wenig Schlaf zu tanken.

Gegen Nachmittag des folgenden Tages (085) passierten wir Monaco und kauften in Cannes schnell ein paar Lebensmittel bei Lidl.

Südfrankreich

Südfrankreich

Am frühen Abend erreichten wir etwas fertig nach knapp 1500 km den Campingplatz „Camping Le Soleil“ in Esparron-de-Verdon.

Esparron-de-Verdon

Esparron-de-Verdon

Das Wetter war leider nicht so gut, es regnete ein wenig. Dafür waren zwei bekannte Gesichter, Elke und Werner, auch hier.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: