Tag 092: We are going home

Es war also so weit: die letzten Kilometer lagen vor uns. Gegen 19:00 Uhr fuhren wir von der Autobahn ab- wir hatten es fast geschafft. Wir fuhren kurz bei Freunden vorbei um unseren Haustürschlüssel einzusammeln und wurden mit ein paar Lebensmitteln ausgestattet um nicht noch einkaufen gehen zu müssen, dann waren wir wieder daheim. 

Nach drei Monaten Fahrt mit Monster über knapp 16.000 km (genau 15.975 km) durch 17 Länder hindurch, ein komisches Gefühl. Zusammen mit unserer ersten Reise in Südostasien und Australien & Co waren wir über 9 Monate nicht mehr daheim gewesen. Wir hatten fast vergessen, wie es war einem oder sogar im eigene Haus zu leben. Nicht spätestens alle 3-4 Tage weiter zu ziehen. Sich nicht immer auf neues und unbekanntes einzustellen.

Es war eine Wahnsinnszeit und auch wenn wir jetzt froh sind daheim zu sein, es wird nicht unsere letzte gewesen sein. Neue „Projekte“ stecken schon in unseren Köpfen. Der Mensch brauchte halt Ziele und Träume!

Und was nun? Auf unserem Plan standen Dinge wie einleben, ausräumen und sauber machen. Monster würde einen gründlichen Service, ein paar Reparaturen und Verbesserung erfahren. Der 22 Jahre alte Land Rover ist bis auf drei kleinere Probleme super gelaufen- auch wenn die Straßen teilweise eher in die Kategorie „Off-Road“ gehörten.

Wir werden hier noch eine Endbilanz mit unseren Gedanken, etc. posten. Dann, nur noch unregelmäßig, interessante Einzelheiten für die nächste Reise. Auf die werden wir Euch dann wieder mit täglichen Posts mitnehmen.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: