Wieder daheim

So, nun sind wir bereits ein paar Tage daheim. Wir haben die Zeit genutz für süßes Nichtstun und unser Haus auf Vordermann zu bringen.

Die neun Monate die hinter uns liegen, waren eine Wahnsinnszeit! Wir haben so viele interessante und spannendes Dinge gesehen, das wir zum Schluss hin einfach ein wenig erschlagen waren. Trotzdem sind wir so glücklich, das wir diese Zeit erleben konnten. Wir möchten keinen Tag missen (oder wenn nur sehr wenige).

Ich denke, wir haben ein wenig unsere Grenzen erkundet. Was ist für machbar ist und, viel wichtiger, was wir machen wollen. Wir haben eindrucksvoll gelernt, das unsere Art zu reisen anstregennd ist. Besonders zum Ende hin hat sich eine Reisemüdigkeit breit gemacht, von der ich vorher überhaupt nicht wußte das es sie gibt.

Wir haben 17 Länder besucht.

Wir sind 15.975 km gefahren- die meisten Kilometer mit einer Geschwindigkeit von 70 bis 80 km/h.

Wir sind damit rechnerisch also über 200 Stunden gefahren. Vermutlich mehr…

Wir haben 5.298 Fotos gemacht.

Wir haben aktuell 54 Abonnenten in diesem kleine Reisetagebuch.

Wir hatten nur drei kleine technische Probleme mit unserem Landy (aka Monster). Ansonsten ist der 22 Jahre alte LR Defender wie am Schnürchen gelaufen.

Wieder sind wir eher positiv also negativ von unseren Gastländern überrascht worden. Einer richtigen Gefahr sahen wir uns nirgends ausgesetzt.

Nun steht eine gründliche Inspektion für Monster an. Ein paar Dinge im Einbau werde ich verbessern und den Wagen über den TÜV bringen.

Ich werde hier im Block von Zeit zu Zeit etwas blogen. Insbesondere über unsere nächsten Reiseprojekte, die wir schon im Kopf haben. Aber das wid ein wenig dauern…

 

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit

Ursula & Thorsten

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: