Tag 8: Fahrt nach Avignon

Die heutige Strecke war noch einmal mit knapp 400 km etwas länger, aber dafür haben wir eines unserer Ziele erreicht: Avignon. Hier planten wir für mindestens zwei Nächte zu bleiben und uns die berühmte Altstadt anzuschauen.

Die Fahrt führte uns pfeilgerade auf der Autoroute du Soileil nach Süden und die Straße macht ihren Namen alle Ehre. Am Ende der Fahrt war das Wetter mediteran und Zikaden machten den typischen Krach.

Unser Quartier haben wir auf dem Camping Du Pont d‘ Avignon aufgeschlagen. der Campingplatz liegt auf einer kleinen Insel die von der Rhone und einem ihrer Seitenarme umgeben ist. Auf eine Seite lag die Altstadt von Avignon. Mit einer kleinen Fähre sind wir am späten Nachmittag hinüber gefahren, doch recht schnell auch wieder zurückgekehrt.

Altstadt Avignon

Altstadt Avignon

Der Swimmingpool war bei der Hitze (32 Grad) einfach zu verlockend.

Kunst?

Kunst?

Nach dem Pool und einer Dusche gegen den Chlor haben wir gekocht und den Abend ruhig ausklingen lassen.

Nach dem ganzen Hin und Her war das einer unserer ersten richtigen Ferientage 😉

Außerdem ist Monster zweimal ohne Probleme angesprungen…

Nachtrag: Grade ist unsere Elektrokochplatte von der Motorhaube gefallen => kaputt. Wir hatten das Gerät damals in der Türkei gekauft, nun ist es Geschichte 😦

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: