Tag 9: Sur le pont d’Avignon

Heute hieß es für uns früh aufstehen, da wir sowohl der Hitze, als auch den Touristenströmen entkommen wollten. Wir sind über eine naheliegende Brücke zur Altstadt von Avignon gelaufen und haben zuerst die Pont Saint-Bénézet besucht.

Die weltberühmte Brücke über die Rhône war seit einem Hochwasser im Jahre 1660 nur noch eine Ruine, ist aber zusammen mit dem Palast der Päpste  und der Kathedrale UNESCO Weltkulturerbe. 

Pont Saint-Bénézet

Pont Saint-Bénézet

Auf der Brücke gab es eine Kapelle die dem Namensgeber geweiht war.

Brückenkapelle

Brückenkapelle

Der Palast lag an einem großen Platz und war bescheiden, wie man es von der römisch-katholischen Kirche kennt.

Palast der Päpste

Palast der Päpste

Hier haben neun Päpste gelebt, als es aus politischen Gründen im Vatikan zu ungemütlich wurde. Im Innenhof wurde gerade eine Tribüne für das kommende Festival de Avignon aufgestellt.

Innenhof

Innenhof

Die Kathedrale mit der riesigen goldenen Statue erreichten wir schon in der Mittagshitze.

Kathedrale

Kathedrale 


Mittelgang

Mittelgang

Anschließend sind wir noch ein wenig durch die Altstadt gewandert, ein paar Caches gehoben (sogar einen den wir garnicht gesucht hatten) und haben schließlich vor dem Theater/ der Oper in der Nähe eines alten Karussells zu Mittag gegessen.

Dann wurden nur noch kurz ein paar Lebensmittel, sowie passende Kopfbedeckungen gekauft und schon sind wir via Fähre zurück zu unserem Campingplatz. Hier haben wir die Tageshitze ausgesessen, die ein wenig von Nieselregen und dem Besuch im Pool gemildert wurde.

Morgen würden wir aufbrechen und weiterfahren; die tanzenden Mädchen haben wir leider nicht gesehen…

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: