Tag 15: Heimreise

Um es wieder vorweg zu nehmen: Monster ist nicht angesprungen. Nicht beim ersten, nicht beim zweiten und auch nicht beim zehnten Versuch. Passend dazu ging ein morgendliches Sommergewitter nieder und so saßen wir in dem Wagen und kamen nicht von der Stelle.

Ursula hat dann den ADAC angerufen und ich versuchte dem Anlasser mit dem Kuhfuss ein paar heftige Schläge zu geben. Eins von beidem half wohl- Monster sprang an:-)

Wir konnten uns also auf die Heimreise machen und kamen wohlbehalten gegen 20:30 Uhr daheim an. Monster stand nun auf unserem Hof und wartete auf seinen neuen Anlasser. Der Wagen ist ansonsten (mit den frischen Bremsen) super gelaufen.

Insgesamt war es ein Urlaub, in dem einiges nicht so verlief wie wir es geplant hatten. Aber das machte auf der anderen Seite auch den Reitz aus. Wir hatten viel gesehen und fühlten uns sogar halbwegs erholt 🙂

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: