Tag 007: Moskau und Fahrt nach Jekaterinburg (Teil 1)

Die Nacht war warm und stickig. Entsprechend unausgeruht waren wir heute morgen. Der Himmel war voller Wolken und das erste Mal seit Tagen sah es nach Regen aus (und in der Tat) regnete es auch ein wenig.

Zu Fuß sind wird an der Erlöserkirche vorbei zur Moskwa gelaufen. Wir hätten die Kirche gerne von innen besichtigt und wären auch gerne die 249 Stufen in den Turm geklettert, aber leider waren die Kleiderrichtlinien hier recht streng. ☹️

Erlöserkirche

Erlöserkirche


Skulptur

Skulptur

Am Ufer, nahe der Brücke zur anderen Seite, stand ein recht interessantes Haus.

Haus an der Moskwa

Haus an der Moskwa

Am anderen Ufer gab es eine alte Schokoladenfabrik, die nun voll gestopft war mit Bars, Cafes,  Diskos, Ateliers und Kunsträumen. Wir haben in einem Cafe etwas getrunken und den Flus beobachtet.

Alte Schokoladenfabrik

Alte Schokoladenfabrik

Dann zurück auf dem Arbat hat Ursula unserem Budget für zwei Kaffee mit Kuchen bei „Coffeeshop Company“ für schlappe 1080 Rubel eine schwerem Schlag versetzt- lecker 😊

Arbat

Arbat

Wir ließen so das Treiben auf der viel beschäftigten Strasse auf uns wirken und die Zeit verstreichen. Als es dann gegen 14:00 Uhr Zeit war, haben wir unsere Rucksäcke aus dem Hostel geholt und es ging los in Richtung Bahnhof Kazanskaya.

Advertisements

Manchmal erreichbar unter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.


%d Bloggern gefällt das: